Stärkung der Region Heilbronn-Franken (2015)

Wir wollen die Regionen in der EU fördern und in ihrer regionalen Eigenständigkeit unterstützen. Damit geht eine effizientere regionale Verwaltung mit mehr Sachkompetenz und Bürgernähe, eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und der Infrastrukturen der Regionen und die Verwirklichung der Grundsätze der Subsidiarität einher.
Antworten
Benutzeravatar
Heinrich
Kreisvorsitzender
Beiträge: 262
Registriert: 23 Mär 2020, 18:25
Wohnort: Heilbronn
Kontaktdaten:

Stärkung der Region Heilbronn-Franken (2015)

Beitrag von Heinrich »

Dieser Text wurde am 17. Oktober 2015 von der 62. Kreisversammlung des EUROPA-UNION Heilbronn beschlossen.

Die Regionen Europas sind ein fester Bestandteil des föderalen Systems der Europäischen Union. Sie haben mit dem Ausschuss der Regionen, einer Versammlung der Regional- und Kommunalvertreter der Europäischen Union, eine eigene europäische Institution, die den Regionen, Bezirken, Provinzen, Städten und Gemeinden im institutionellen Gefüge der EU unmittelbar Gehör verschafft. Damit soll unter anderem die kulturelle regionale Vielfalt anerkannt, das Subsidiaritätsprinzip verankert und mit den sogenannten Europaregionen auch die Zusammenarbeit zwischen grenznahen Regionen und ihre wirtschaftliche Stärkung gefördert werden.

Am Beispiel der Region Stuttgart kann man unmittelbar erleben, wie ein ausgeprägtes regionales Selbstverständnis und sein politisches und institutionelles Fördern sich äußerst positiv auswirkt.

Deshalb fordert die Europa-Union Heilbronn, dass die Region Heilbronn-Franken

ein direkt gewähltes Parlament, die Regionalversammlung des Verbands Region Heilbronn-Franken, erhält;
ein Europabüro der Region Heilbronn-Franken in Brüssel einrichtet.
Begründung:

Als die geografisch größte und wirtschaftlich sehr bedeutende Region Baden-Württembergs muss sich Heilbronn-Franken besser in Baden-Württemberg, bundeslandübergreifend – hier insbesondere mit den fränkischen Regionen in Bayern, Hessen und Thüringen – und europäisch aufstellen, um nicht weiter infrastrukturell in den Rückstand zu geraten.

Damit wird auch sichergestellt werden können, dass die Region Heilbronn-Franken wieder angemessen an das europäische und deutsche Eisenbahnnetz angebunden werden wird und zudem eine der zentralen Nord-Südverbindungen – die Frankenbahn – wieder ihre ursprüngliche Bedeutung zurückerhält.
Mit europäischen Grüßen,
Heinrich Kümmerle
Antworten

Zurück zu „Europa der Regionen“