Tag der Pressefreiheit - 3. Mai

Um eine gemeinsame europäische Öffentlichkeit oder gar eine eigene europäische Identität herzustellen, bedarf es auch einer europäischen Medienlandschaft, die sich durchaus auch am Modell des ÖRR orientieren kann.
Antworten
Benutzeravatar
Heinrich
Kreisvorsitzender
Beiträge: 241
Registriert: 23 Mär 2020, 18:25
Wohnort: Heilbronn
Kontaktdaten:

Tag der Pressefreiheit - 3. Mai

Beitrag von Heinrich »

Jeden 3. Mai wird von Reporter ohne Grenzen https://www.reporter-ohne-grenzen.de verstärkt an die grundlegende Bedeutung freier Berichterstattung für die Demokratie erinnert.

Die EU ist insgesamt betrachtet nach wie vor ein Ort wo die Pressefreiheit mit am wenigsten gefährdet ist. Das zeigt die Rangliste der Pressefreiheit 2020 von Reporter ohne Grenzen, die vor kurzem erschienen ist. Die Spitzenreiter innerhalb der EU in Sachen Pressefreiheit, Finnland, Dänemark, Schweden und die Niederlande, verzeichnen nach wie vor mit die besten Ergebnisse. Deutschland landet auf Platz 11 der Weltrangliste. Obwohl die EU also im weltweiten Vergleich der sicherste Ort für Journalisten bleibt, sehen wir mitunter starke Unterschiede zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten. Reporter ohne Grenzen verweist auch auf Fälle von Übergriffen und Drohungen.

Mehr über den Schutz der Pressefreiheit und über das Ranking von Reporter ohne Grenzen lesen Sie hier: https://bit.ly/2VVyXdu
Dateianhänge
RoG_Pressefreiheit.jpg
RoG_Pressefreiheit.jpg (168.59 KiB) 50 mal betrachtet
Mit europäischen Grüßen,
Heinrich Kümmerle
Antworten

Zurück zu „Öffentlich rechtlicher Rundfunk (ÖRR) in Europa“